Ein Zentrum nach Mass

Vom Laufwagen über die Führungsschiene bis hin zur Bodenschwelle – die neue Dienstleistung «HS BEARBEITUNG» der KOCH Group AG beinhaltet sämtliche erforderlichen Komponenten zur Abwicklung eines Hebeschiebetüren-Auftrags.

«Sich neu erfinden, kreativ bleiben, am Puls der Zeit sein», so beschreibt Rolf Amacher, Verkaufsberater im Aussendienst am Standort Bern, die Anforderungen an ein modernes, bewegliches Unternehmen und führt weiter aus: «Wir wollen genau das liefern, was unsere Kunden brauchen. Einfach noch innovativer.» Oder wie heisst es so schön im Jargon: Stillstand ist Rückschritt.
 
Mit dem neuen Gesamtkonzept im Bereich der Hebeschiebetüren hat die KOCH Group AG genau auf diese Werte gesetzt. Neben der Belieferung von Standardlängen und Einzelbauteilen kann mit dem neuen System «HS BEARBEITUNG» nun noch besser auf individuelle Bedürfnisse der Kunden eingegangen werden. Denn mit der Mass-Konfektionierung verringern sich die Fertigungskosten beim Verarbeiter massiv, da ein ganzer Arbeitsschritt wegfällt. Ferdi Lanzotti, Stv. Leiter Verkauf Innendienst am Standort Wallisellen, führt aus: «Die massgeschneiderten und auftragsbezogenen Komplettpakete bieten allen Verarbeitern von Hebe-Schiebe-Elementen spürbare Wettbewerbsvorteile in Form von deutlich besserer Wirtschaftlichkeit und einfacherem Ablauf.» 
 
Die KOCH Group AG überzeugt also weiterhin mit Ihren bewährten Produkten und Dienstleistungen, überrascht aber andererseits mit innovativen Methoden und Ansätzen. «Überzeugen oder überraschen? Warum nicht beides!», meint Ferdi Lanzotti mit einem Schmunzeln. Entscheidend sei, wie man ein Projekt in die Hand nimmt, wie man es realisiert und – ganz wichtig – wie man mit seinen Kunden zusammenarbeitet. Denn nur durch erfolgreiche Zusammenarbeit entstehe Vertrauen. Vertrauen, das mit jedem gemeinsam realisierten Projekt wächst. Deswegen sei auch das kundenorientierte Denken eine der Kernanforderungen an die erfahrenen Mitarbeiter, die sowohl breit abgestütztes als auch branchenspezifisches Know-how benötigen. 
 
Für dieses Konzept wurde am Standort Wallisellen im Jahr 2014 auf einer Fläche von über 1'000 m2 ein neues Lagerkonzept und Hebeschiebetüren-Bearbeitungszentrum geschaffen. Das neu in Betrieb genommene Lager sorgt mit einer hochwertigen CNC-Maschine, robusten Förderbändern und effizienten Verpackungsmaschinen für einen hohen Automatisierungsgrad und wird von speziell ausgebildeten Mitarbeitern unterhalten.
 
Die Artikel können dabei millimetergenau zugeschnitten werden. Ferner ermöglicht das System die Aufnahmepunkte der Eckverbinder auf der Bodenschwelle bereits individuell vorzubohren. Der Fensterhersteller kann dadurch viel Zeit und Kosten in der Verarbeitung als auch in der Logistik sparen und das Fehlerrisiko massgeblich reduzieren. Zudem ist das Bestellwesen denkbar einfach und übersichtlich – und die Lieferzeit beträgt gerade mal 5 Arbeitstage. 
 
Das neue Konzept der KOCH Group AG ist eine Erfolgsgeschichte. Doch was ist ihr Erfolgsrezept? Ferdi Lanzotti bringt die Philosophie des Unternehmens auf den Punkt: «Am Ende des Tages zählt für den Kunden nur ein sauberer, reibungsloser Ablauf und eine massgeschneiderte Lösung ganz nach seinen Bedürfnissen. So einfach sehen wir das, und genau so handeln wir».  
story0815-1860x1110-1.jpg

Millimeterarbeit: Ein Blick ins Innere der CNC-Maschine.

story0815-1860x1110-3.jpg

Rolf Amacher und Ferdi Lanzotti im HS-Bearbeitungszentrum in Wallisellen.

story0815-1860x1110-4.jpg

«Geschnitten und Gebohrt in einer nützlichen Frist.»

Haben sich Fragen ergeben? Unsere Profis im Innen- und Aussendienst stehen Ihnen gerne zur Verfügung. Kontaktieren Sie uns.