Schliessanlagenplanung

Traditionell werden Schliessanlagen mit Hilfe eines Schliessplans konzipiert. Dieser Schliessplan definiert, welche Schlüssel welche Türen öffnen dürfen. Damit hilft der Schliessplan, die Kontrolle über die Anlage zu behalten.

In untenstehendem Beispiel würde der Hauptschlüssel, den der Geschäftsführer besitzt, alle Türen im Gebäude öffnen. Der Gruppenschlüssel A öffnet die Eingangstür und alle Türen im Erdgeschoss. Dieser Schlüssel wird vom Abteilungsleiter des Stockwerks aufbewahrt. Dasselbe gilt für den Gruppenschlüssel B. Schlussendlich hat jeder Mitarbeiter einen Schlüssel, der die Haupteingangstür, seine eigene Bürotür und seine Aktenschränke öffnet.

Diese Schlüssel ermöglichen für jeden Benutzer, die für Ihn geltenden Berechtigungen innerhalb der Schliessplanhierarchie, mit einem einzigen Schlüssel abzudecken. Sie funktionieren mit den verschiedensten Zylinderarten, wie Türzylinder, Möbelzylinder, Schalterzylinder usw.

Produktdetails

Eigenschaften

Eine traditionell geplante Schliessanlage von der KOCH Group AG bietet Ihnen folgende Vorteile:

  • Ein Schliesssystem, das Ihren Bedürfnissen angepasst ist, unabhängig von der Gebäudeart, z.B. Wohn- oder Gewerbehaus, einfach und verständlich.
  • Die Anlage kann bei Bedarf in Ihr Zutrittskontrollsystem integriert werden, sodass Sie an einer Stelle den Überblick über mechanische Schlüssel wie auch elektronische Medien haben.
  • Die Schlüssel können mit Clips in verschiedenen Farben ausgerüstet werden. So haben Sie die Möglichkeit, zur organisatorischen Unterstützung, bestimmte Clipfarben einer Zone oder einer Funktion zuzuweisen.
  • Mittels Softwarelösungen kann Ihre Anlage geplant, erstellt, verwaltet und  elektronisch bestellt werden.

Applikationen

Eine Schliessanlage ist das Wesentliche bei der modernen mechanischen Zutrittskontrolle. Es wird bei allen Gebäudearten empfohlen, von Einfamilienhäusern und Wohnblöcken bis hin zu mittelgrossen bzw. grossen Organisationen mit hundert Schlüsseln oder mehr. Der Bedarf wird besonders akut in den folgenden Fällen:

  • Aus Sicherheitsgründen die Kontrolle darüber zu behalten, wer welchen Schlüssel zu welchem Raum hält.
  • Vermeidung von dicken Schüsselbünden, d.h. zu wenig Komfort.
  • Aus Sicherheitsgründen, z.B. wenn die Notdienste schnellen Zugang rund um die Uhr zu allen Räumen brauchen, ohne zu lange nach dem richtigen Schlüssel suchen zu müssen, z.B. in Pflegeheimen, Altersheimen oder Studentenwohnheimen.

Hier können Sie einen leeren Schliessplan herunterladen.

Unsere ProjektleiterInnen unterstützen Sie gerne bei der Planung Ihrer individuellen Schliessanlage. Kontaktieren Sie uns.