Ölen von Möbeln, Bauteilen und Terrassen im Aussenbereich

Wenn Holz im Freien verwendet wird, ist es den Witterungsbedingungen wie z. B. Regen, Schnee und UV-Strahlung ausgesetzt. Solange das Holz nicht ständig der Nässe ausgesetzt ist, ist die Folge dieses kombinierten Einflusses nur eine Vergrauung der Oberfläche. Um diese witterungsbedingten Auswirkungen zu reduzieren, müssen Holzflächen im Aussenbereich sowohl konstruktiv wie auch durch chemischen oder biologischen Holzschutz geschützt werden.

Vorbereiten
Vor dem Auftragen des Öles muss das Holz je nach Holzart mit einem Endschliff mit der Körnung P100 – 150 vorbereitet werden. Bei sehr hochwertigen Gartenmöbeln kann auch eine feinere Körnung gewählt werden. Feinere Körnungsbereiche als P 240 sind nicht zu empfehlen, da die Kapillaren des Holzes andernfalls zu stark verdichtet werden und dadurch die Penetration des Öles in die Oberfläche verschlechtert wird. Nach dem Holzendschliff den Polierteller PT-STF-D150-M8 auf den ETS 150 montieren und für den 1. Ölauftrag das grüne Schleifvlies aufbringen. Für weitere Aufträge empfehlen wir, das weisse Vlies zu verwenden (Schleifmaschine auf Drehzahlstufe 3 – 4 einstellen).
 
Ölauftrag
Die staubfreie Fläche wird nun mithilfe des Ölspenders SURFIX und dem Outdoor Öl gleichmässig benetzt. Kanten bzw. Hirnholzflächen müssen generell zuerst geölt werden, da sie aufgrund ihrer höheren Kapillarwirkung das Öl stärker aufsaugen und so Läufer als Flecken zurückbleiben können. Des Weiteren sollte die Sichtseite zuerst geölt werden. Nach der gleichmässigen Verteilung des Öls auf der zu bearbeitenden Fläche ist eine Einwirkzeit von ca. 15 min zu berücksichtigen.
 
Nacharbeiten
Nach der Einwirkzeit das Öl mit dem ETS bzw. ROTEX und grünem Spezialvlies (egalisiert die aufstehenden Holzfasern und ergibt so eine glatte Oberfläche) gleichmässig einarbeiten und anschliessend Überstände mit dem Reinigungstuch abnehmen. Werden diese Überstände nicht abgenommen, kommt es beim Endprodukt zu einer glänzenden, fleckigen und klebrigen Oberfläche. Nach der Trockenzeit der Fläche von 6 – 8 Stunden kann mit dem zweiten Auftrag begonnen werden. Die Vorgehensweise entspricht derer des ersten Auftrags. Nach der 15-minütigen Einwirkzeit wird das Öl dieses Mal mit dem weissen Spezialvlies eingearbeitet. Das weisse Spezialvlies enthält kein Schleifkorn und ergibt so eine noch bessere Oberflächenqualität beim Endprodukt. Je nach Qualitätsanforderungen kann auch ein dritter Ölauftrag nach der Trocknungszeit vorgenommen werden. 
 

Produkte für Profis

Im KOCH ONLINE SHOP finden Sie alle passenden Produkte und die Datenblätter zum Thema:

Schleifmaschinen
Absaugmobil
Schleifpapier
Schleifvlies
Polierteller
Reinigungstuch
  • 54.858.210 FESTOOL Reinigungstuch RT PREMIUM 240 × 380 mm
Ölspender

Jeder der aufgeführten Arbeitsschritte stellt lediglich eine Empfehlung für das effiziente Arbeiten dar.

Pflege_Holz_Aussenbereich.jpg

Wenn Holz im Freien verwendet wird, ist es den Witterungsbedingungen ausgesetzt und benötigt entsprechende Pflege.