Wir beliefern Sie gerne – dieses Produkt kann jedoch ausschliesslich von einem Profi bestellt werden.
Kontaktieren Sie einen unserer Partner in Ihrer Nähe.

MSL mFlipLock e-access Panik 26576 PBe-SV

MSL
Das drückergesteuerte Einsteckschloss ist mit einer geteilten Drückernuss ausgestattet, so dass der Innendrücker angekoppelt und der Aussendrücker nicht angekoppelt ist. Typischerweise wird auf beiden Türseiten ein Beschlag mit Türdrücker montiert, wobei innen eine Panikstange oder eine Pushbar montiert werden kann. Das Verlassen bei verriegelter Türe, ist über den Innenbeschlag jederzeit möglich. Diese ziehen den Langriegel zurück und gleichzeitig wird die Kippfalle weich. Beim Entriegeln von aussen via einen elektronischen Impuls, Fingerprint, Taster, Badge oder Zeitschaltuhr wird der Aussendrücker angekoppelt und der Riegel zunächst bis auf 5 mm eingezogen. Über den Türdrücker wird anschliessend die Kippfalle freigegeben und das Schloss vollständig entriegelt. Bei verriegelter Tür ist eine Notöffnung von aussen über den Zylinder jederzeit möglich. Wenn die Türe schliesst, verriegelt das Schloss automatisch wieder.

Dieses Schloss gibt es immer in Kombination mit einer Auswertesteuerung (AWS), sie dient dazu alle Kontakte des Motorschlosses auswerten zu können. Das Motorschloss kann somit für definierte Zeiten geöffnet, geschlossen, in Tagstellung gefahren oder komplett verriegelt (gesperrt) werden. Die Versorgungsspannung für das Motorschloss wird ebenfalls von der AWS zur Verfügung gestellt. Im Notfallmodus (Netzausfall / Auslösung Brandmeldezentrale) wird das Motorschloss im geöffneten Zustand automatisch durch einen integrierten Puffer-Kondensator verriegelt. Beim separaten Sperreingang (verriegelt) werden alle Eingangssignale abgekoppelt, somit fährt das Motorschloss automatisch in Verrieglung.
 
Eigenschaften:
  • elektronisch ankoppelbarer Aussendrücker, mit Auswertsteuerung (AWS)
  • Anzeige der Offen-Position und Rückmeldung an elektrischen Türantrieb
  • Öffnungssignal (GND) z.B. via Fingerprint, Taster, Zeitschaltuhr, usw
  • elektrische Schnittstelle RS485, z.B. für direkte Kommunikation via Biometriescanner und Fehlerspeicher
  • Manipulationsschutz Öffnungsimpuls nur noch via BUS
  • Kippfalle ermöglicht eine leichte motorische Entriegelung, auch bei Verzug der Türe
  • Betriebsnennspannung: 11 - 27 V DC
  • geringer Stromverbrauch: 350 mA bei 24 V DC
  • Riegelvorschub 1-tourig, je 20 mm
  • ohne Anschlusskabel und Schliessblech
  • geeignet für Drehknopf- und Freilaufzylinder
  • nicht geeignet für externe Riegelkontakte
  • querverschraubte Rundrosetten erst ab Dornmass 45 möglich

Eigenschaften

Funktionsrichtung

einwärts

Funktion

mechatronisch

Funktionsbereich

Brandschutz, Einbruchhemmung, Fluchtweg

Panikfunktion

B

Verriegelung

selbstverriegelnd

Flügel

1-flüglig

Widerstandsklasse

ES2, RC3

Stulplänge

1950 mm

Nuss

9 mm

Material

Edelstahl

Oberfläche

matt

System

MSL FlipLock

Norm

EN 179, EN 1125, EN 1627, EN 1634-1, EN 12209

Filter

Inhalte werden geladen.

Inhalte werden geladen.