Wenns brennt - Konstruktionen für den Extremfall

10.02.2020

Nach 30 Minuten ist Schicht im Schacht - mit der VKF zugelassenen und geprüften Brandschutzkonstruktion für Steigschächte und Elektrofronten nach EI30 RF1. Sie haben die Anforderungen, wir die Beschläge.  

Stockwerkübergreifende Installationsschächte in Mehrfamilienhäusern, Hotels, Schulhäusern oder Krankenhäusern stellen im Brandfall ein besonders hohes Gefahrenpotential dar. Feuer und Rauch können sich darin sehr schnell im ganzen Gebäude ausbreiten. Befindet sich z.B ein Elektrotableau in Flucht- und Rettungswegen oder gar im Treppenhaus, darf die Verkleidung meist nicht mehr nur in nichtbrennbarem Material gefertigt werden, sondern muss zusätzlich einen Feuerwiderstand von 30 Minuten erfüllen. Die Anforderung lautet dann: EI30 RF1.

Mit der vom Unternehmer erworbenen Lizenz beim VSSM (Verband Schweizerischer Schreinermeister und Möbelfabrikanten) und den Beschlägen von KOCH (z.B. das Heusser Basisset für Steigschächte und Elektrofronten) kann eine hohe Wertschöpfung durch weitgehende Eigenproduktion generiert werden.

Produkte für Profis

Im KOCH ONLINE SHOP finden Sie alle passenden Produkte und die Datenblätter zum Thema:

Skizze-Steigschacht_de.jpg

Stockwerkübergreifende Installationsschächte stellen im Brandfall ein besonders hohes Gefahrenpotential dar. Feuer und Rauch können sich darin sehr schnell ausbreiten.